Verpackungen

Uns ist es wichtig, dass wir in unseren à maison Boxen so wenig Müll wie möglich produzieren. Und wenn, dann 100% öko. Daher bestellen wir unsere Verpackungen bei Greenbox

Benutzte Verpackungen: Restmüll oder Recycling?
Auch wenn es zunächst sonderbar klingt, lautet unsere Antwort: beides ist möglich.
Die Verwertung des Recyclingabfalls (Gelber Sack, Gelbe Tonne oder Sammelbehälter für Verpackungen) ist in Deutschland über das Duale System geregelt. Die Unternehmen der Recyclingwirtschaft kümmern sich um Sammlung, Sortierung und materialoptimierte Verwertung von Verkaufs- und Einmalverpackungen.

Allerdings wird in der Realität nicht alles wiederverwertet, was korrekterweise im Recyclingmüll entsorgt wird. Tatsächlich wird eine Vielzahl der Recyclingabfälle zu Müllpellets gepresst, die zum Beispiel der Industrie als Brennmaterial dienen. Damit wird schlussendlich ein großer Teil des Recyclingmülls ebenso verbrannt wie der Abfall, der über den Restmüll entsorgt wird. Aktuell ist die thermische Verwertung von Artikeln, die aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt werden, noch die ökologisch sinnvollste Verwertung. Dadurch werden sie zusätzlich energetisch genutzt und reduzieren den fossilen Treibhausgasanteil, der bei der Verbrennung entsteht. Es wird nur der Anteil CO2 an die Atmosphäre abgegeben, den die Pflanze während ihres Wachstumsprozesses aus der Atmosphäre gebunden hat.

Die von uns verwendeten Verpackungen sind klimaneutral.
 
Wir wollen solche Firmen wie Greenbox unterstützen, die sich auch für soziale Projekte engagieren.